Working on it

2008
documentary, 50 min.

Synopsis
"Working on it" ist ein Film über Geschlecht und sexuelle Identität. Der Film will mithilfe von Interviews einen Diskurs über den alltäglichen Umgang mit Geschlecht und Identität führen, und darüber wie diese auf der Strasse, im Kino/Fernsehen und in den Beziehungen zuhause konstruiert werden. Wie kann den Zuschreibungen und Suggestionen begegnet werden? Wer oder was entscheidet über das Geschlecht einer Person? In Berlin existiert eine lebhafte Queer Community. Queering wird als eine Praxis verstanden, Erfahrungen, Empfindungen, Wissen, Zwänge und Begehren neu zu denken und eventuell umzuarbeiten. Drehort für Casual ist ein interaktives Studio in Berlin. Siebzehn ausgewählte Interview-PartnerInnen haben dort die Möglichkeit, ihre queeren Gegenentwürfe zur Alltagskultur mit mitgebrachten Ton/Bild-Beiträgen zu illustrieren. Es ist der Versuch, durch die inszenierte Studiosituation, Bilder von Idolen der geschlechtlichen Selbsterfindung, Kostümierungen und Performances individuellere und differenziertere Möglichkeiten geschlechtlicher Definitionen zu zeigen. Im Verlaufe des Films wird sich herausstellen, dass einige der Interviewten «ExpertInnen» sind, weil sie politisch oder kulturell in diesem Bereich aktiv sind oder arbeiten. Oder einfach weil sie im Alltag ständig gezwungen sind, sich mit den Kategorisierungen von Geschlecht und Sexualität auseinanderzusetzen und darin ihre eigenen Strategien reflektieren.